Newsticker für Norddeutschland

  • Zwei Busse auf Betriebsgelände in Nienburg ausgebrannt

    Einsatzkräfte der Feuerwehr. Foto: Swen Pförtner/dpa

    Nienburg (dpa/lni) – Auf dem Betriebshof eines Busunternehmens in Nienburg sind zwei Busse komplett ausgebrannt. Wie ein Polizeisprecher am Freitag mitteilte, wurde das Feuer am frühen Morgen vermutlich durch einen technischen Defekt an einem der Busse ausgelöst. Eine angrenzende Halle wurde durch den Brand ebenfalls beschädigt. Ersten Schätzungen zufolge könnte sich der Sachschaden auf bis zu 400 000 Euro... Mehr lesen
  • Buchholz lehnt Forderung nach Landes-Gaststättengesetz ab

    Bernd Buchholz, Wirtschaftsminister von Schleswig-Holstein, steht im Landeshaus von Kiel. Foto: Carsten Rehder/dpa

    Kiel (dpa/lno) – Wirtschaftsminister Bernd Buchholz (FDP) lehnt Forderungen nach einem eigenen Gaststättengesetz für Schleswig-Holstein ab. Die Regierung sei mit den Regelungen des im Norden geltenden Bundesgaststättengesetzes zufrieden, sagte Buchholz der Deutschen Presse-Agentur. Hintergrund ist eine Forderung der Leiterin der Antidiskriminierungsstelle, Samiah El Samadoni, den Tatbestand einer Ordnungswidrigkeit im Bereich Diskriminierung einzuführen. Auf diese Wiese könnte nach Ansicht von... Mehr lesen
  • Wetterdienst warnt vor Sturmböen an der Küste
    Hamburg (dpa/lno) – Der Deutsche Wetterdienst hat vor stürmischen Winden an der Küste und im nördlichen Schleswig-Holstein gewarnt. Laut Wetterdienst kommt es an den Küsten am Freitagmorgen zu Sturmböen von rund 85 km/h. In Nordfriesland muss mit schweren Sturmböen mit Geschwindigkeiten von bis zu 95 km/h gerechnet werden. Im Tagesverlauf soll der Wind etwas abnehmen. Vorhersagen DWD Mehr lesen
  • Zusammenstoß auf Kreuzung: 49-Jähriger schwer verletzt

    Ein Rettungswagen ist mit eingeschaltetem Blauchlicht im Einsatz. Foto: Boris Roessler/dpa

    Bramsche (dpa/lni) – Ein 49-Jähriger ist bei einem Unfall auf einer Kreuzung in Bramsche (Landkreis Osnabrück) schwer verletzt worden. Ein anderer Autofahrer habe dem Mann auf der Kreuzung am Donnerstagabend die Vorfahrt genommen, weshalb die Fahrzeuge kollidiert seien, teilte ein Polizeisprecher am Freitag mit. Das Auto des 49-Jährigen prallte daraufhin gegen einen Felsen, der sich an der Kreuzung befindet.... Mehr lesen
  • Afrikanische Schweinepest bereitet Sorgen: Hundeeinsatz

    Ein Suchhund hat ein Stück Wildschwein gefunden, das zum Training im Wald ausgelegt wurde. Foto: Oliver Dietze/dpa

    Hannover (dpa/lni) – Als Vorbereitung auf einen möglichen Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest plant das Land Niedersachsen die Ausbildung von Wildschweinkadaver-Suchhunden. Wie eine Sprecherin des Landwirtschaftsministeriums der Deutschen Presse-Agentur sagte, gibt es erste Gespräche mit Vertretern unterschiedlicher Verbände. «Vorgesehen ist – aufbauend auf den Erfahrungen zur Ausbildung und Prüfung im Saarland -, ebenfalls in eine Ausbildung einzusteigen.» Im Saarland gibt... Mehr lesen
  • Millionenförderung für 5G-Labor in Braunschweig-Wolfsburg

    Andreas Scheuer (CSU), Bundesminister für Verkehr und Infrastruktur, sitzt im Deutschen Bundestag. Foto: Gregor Fischer/dpa

    Braunschweig/Wolfsburg (dpa/lni) – Das Bundesverkehrsministerium bezuschusst die Forschung zum Mobilfunkstandard 5G in Niedersachsen mit einer Millionenförderung. In den Aufbau eines offenen 5G-Reallabors in der Region Braunschweig-Wolfsburg sollen etwa zwölf Millionen Euro fließen, wie das Ministerium am Freitag mitteilte. Einen entsprechenden Förderbescheid habe Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) an das federführende Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) übergeben. Das Kürzel 5G... Mehr lesen
  • Im Sammeltaxi durch die Stadt: Ridepooling immer beliebter

    Ein Fahrtgast betritt einen VW-Bus des Ridesharing-Anbieters MOIA. Foto: Lucas Bäuml/dpa

    Hannover (dpa) – Immer mehr Menschen nutzen Ridepooling-Angebote, um in Städten von A nach B zu kommen. Sowohl der Anbieter Moia in Hannover und Hamburg, als auch Clevershuttle in Städten wie Berlin, München oder Dresden registrieren steigende Nutzerzahlen für ihre Sammeltaxis. «Letzten Dezember hatten wir eine Million Fahrgäste, im März zwei Millionen – jetzt sind wir nah an den... Mehr lesen
  • Niedersachsen-Monitor analysiert Entwicklung des Landes
    Hannover (dpa/lni) – Nach einer jahrelangen Aufwärtsentwicklung geraten Wirtschaft und Arbeitsmarkt in Niedersachsen in schwierigeres Fahrwasser. Über die aktuelle konjunkturelle Lage und andere Trends informiert das Landesamt für Statistik heute bei der Vorlage des Niedersachsen-Monitors 2018. Die Analyse zeigt die Entwicklung und Positionierung Niedersachsens im Bund-Länder-Vergleich in elf Kategorien auf. Unter anderem geht es um die Bevölkerungsentwicklung, den Bildungsbereich,... Mehr lesen
  • «Goldene Olga» für Niedersachsens besten Milchviehhalter
    " href="https://cdn.sat1regional.de/wp-content/uploads/2019/12/06025044/urn-newsml-dpa-com-20090101-191205-99-23844_large_4_3.jpg" rel="lightbox">

    Eine goldene Kuh-Statue wird bei der Verleihung der „Goldenen Olga“ an die Siegerfamilie überreicht. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

    Bad Zwischenahn (dpa/lni) – Der beste Milcherzeuger Niedersachsens wird heute mit dem Preis «Goldene Olga» 2019 ausgezeichnet. Die «Olga» gibt es auch in Silber und Bronze für Platz zwei und drei. Der erste Platz ist mit einem Geldpreis von 3500 Euro verbunden. Insgesamt werden zehn Milchviehhalter ausgezeichnet. Die Höfe der Kandidaten wurden geprüft. Bewertungskriterien waren unter anderem die Nachhaltigkeit... Mehr lesen
  • HSV will gegen Heidenheim den siebten Heimsieg in Serie

    Trainer Dieter Hecking aus Hamburg verlässt das Spielfeld bei Spielende. Foto: Friso Gentsch/dpa

    Hamburg (dpa/lno) – Mit einem Heimsieg gegen den 1. FC Heidenheim wollen die Zweitliga-Fußballer des Hamburger SV heute (18.30 Uhr/Sky) einen Rivalen auf den Aufstieg in die Bundesliga distanzieren. Mit dem angestrebten siebten Heimsieg in Serie würden die aktuell zweitplatzierten Hanseaten den Vorsprung auf die Heidenheimer auf neun Punkte ausbauen. HSV-Trainer Dieter Hecking setzt vor allem auf die Rückkehr von Bakery... Mehr lesen
  • Innenminister erwägen härtere Strafen für Gewalt in Stadien

    Hans-Joachim Grote (CDU), Innenminister von Schleswig-Holstein beantwortet Fragen von Journalisten. Foto: Carsten Rehder/dpa

    Lübeck (dpa) – Die Innenminister von Bund und Ländern wollen entschieden gegen die Gewalt im Fußball vorgehen. Dabei werde auch darüber nachgedacht, das Abbrennen von zugelassener Pyrotechnik in Stadien künftig unter Strafe zu stellen, hieß es am Freitag nach Abschluss der Innenministerkonferenz in Lübeck. Auch die Zunahme von Angriffen auf Schiedsrichter im Amateurfußball treffe auf den entschiedenen Widerstand der... Mehr lesen
  • Hamburgs erster Duschbus für Obdachlose geht an den Start

    Ein Obdachloser liegt am bei Temperaturen um den Gefrierpunkt in einem Schlafsack unter einer Brücke an der Helgoländer Allee. Foto: Bodo Marks/Archiv

    Hamburg (dpa/lno) – In Hamburg können sich Obdachlose künftig in einem eigens dafür umgebauten Linienbus duschen, waschen und neu einkleiden. Der Duschbus des gemeinnützigen Projektes GoBanyo soll am Samstag erstmals offiziell an den Start gehen. «Es ist ein angenehmer Raum. Man fühlt sich dort einfach wohl. Es ist würdevoll gemacht und man hat viel Platz», sagte Initiator Dominik Bloh... Mehr lesen
  • Landesverfassungsgericht entscheidet zum Frackingverbot

    Vor einem Transparent mit der Aufschrift «Frackt Euch selber» stehen Demonstranten vor dem Landeshaus in Kiel. Foto: Carsten Rehder/Archiv

    Schleswig (dpa/lno) – Das Landesverfassungsgericht gibt heute seine Entscheidung bekannt, ob ein generelles Frackingverbot im Landesrecht verankert werden kann. Die Volksinitiative zum Schutz des Wassers will darin ein generelles Verbot von Fracking regeln. Der Landtag hat die Volksinitiative hinsichtlich der beabsichtigten Einführung des Frackingverbots für unzulässig erklärt. Er geht davon aus, dass das Land keine Gesetzgebungskompetenz für ein generelles... Mehr lesen
  • Vollsperrung der A7 dauert an: Ausweichen auf Bus und Bahn

    Blick an der Anschlussstelle Schnelsen-Nord auf die Zufahrt zur Autobahn A7 mit dem Lärmschutzdeckel. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa

    Hamburg (dpa) – Wegen einer Vollsperrung der A7 in Hamburg-Schnelsen hat die Verkehrsbehörde die Autofahrer zum Umsteigen auf Busse und Bahnen aufgerufen. Es sei mit erheblichen Behinderungen auf der Autobahn, den Umleitungsstrecken sowie in den Stadtteilen Schnelsen, Eidelstedt und Eimsbüttel zu rechnen. Die A7 ist bis Montagmorgen 5.00 Uhr zwischen Schnelsen-Nord und dem Dreieck Hamburg-Nordwest voll gesperrt. Das Baukonsortium... Mehr lesen
  • Niederlage: Flensburgs Magdeburg-Komplex geht weiter

    Die Magdeburger E. Schmidt (l) und A. Lagergren (r) spielen gegen den Flensburger J. Golla (M). Foto: Ronny Hartmann/dpa-Zentralbild/dpa

    Magdeburg (dpa/lno) – Die SG Flensburg-Handewitt kann in der Handball-Bundesliga beim SC Magdeburg nicht mehr gewinnen. Der deutsche Meister verlor am Donnerstagabend bei seinem Angstgegner trotz 12:8-Pausenführung noch mit 26:25. Die Norddeutschen warten seit 2011 auf einen Erfolg beim Team aus Sachsen-Anhalt. Den entscheidenden Treffer erzielte der Magdeburger Tim Hornke per Siebenmeter eine halbe Minute vor dem Ende. Den letzten... Mehr lesen
  • Werders Top-Torschütze Rashica: Keine Wechselgedanken

    Eine Werder Bremen Fahne weht vor blauem Himmel. Foto: Daniel Reinhardt/dpa/Archivbild

    Bremen (dpa) – Werder Bremens derzeit bester Offensivspieler Milot Rashica sieht sich bei einer möglichen Vertragsverlängerung derzeit nicht unter Entscheidungsdruck. «Wenn wir in nächster Zeit eine Lösung finden können, die gut für mich und für Werder ist, dann setzen wir uns zusammen und sprechen darüber», sagte der 23-Jährige in einem Interview des «Weser-Kurier» und ergänzte: «Allerdings habe ich auch... Mehr lesen
  • Schifffahrt bleibt trotz Strukturwandels Zukunftsbranche

    Eine Deutschlandfahne flattert am Heck eines Schiffes vor den Containerbrücken des Hamburger Hafens. Foto: Christian Charisius/Archiv

    Hamburg (dpa) – Die Schifffahrt in Deutschland ist nach Ansicht der deutschen Reeder trotz des tiefgreifenden Strukturwandels der vergangenen Jahre eine Branche mit Zukunft. «Die deutschen Unternehmen sind erheblich moderner, als es bisweilen öffentlich erscheint», sagte Alfred Hartmann, Präsident des Verbandes deutscher Reeder (VDR), laut Manuskript bei einem Abendessen zur Jahrestagung des Verbandes am Donnerstag in Hamburg. Deutschland sei... Mehr lesen
  • Schifffahrt bleibt trotz Strukturwandels Zukunftsbranche

    Eine Deutschlandfahne flattert am Heck eines Schiffes vor den Containerbrücken des Hamburger Hafens. Foto: Christian Charisius/Archiv

    Hamburg (dpa) – Die Schifffahrt in Deutschland ist nach Ansicht der deutschen Reeder trotz des tiefgreifenden Strukturwandels der vergangenen Jahre eine Branche mit Zukunft. «Die deutschen Unternehmen sind erheblich moderner, als es bisweilen öffentlich erscheint», sagte Alfred Hartmann, Präsident des Verbandes deutscher Reeder (VDR), laut Manuskript bei einem Abendessen zur Jahrestagung des Verbandes am Donnerstag in Hamburg. Deutschland sei... Mehr lesen
  • Busunfall mit 48 Kindern auf A23: 14 Leichtverletzte
    " href="https://cdn.sat1regional.de/wp-content/uploads/2019/12/05210051/urn-newsml-dpa-com-20090101-191205-99-24577_large_4_3.jpg" rel="lightbox">

    Das Blaulicht leuchtet, während auf dem Display der Hinweis „Unfall“ zu lesen ist. Foto: Monika Skolimowska/Archiv

    Elmshorn (dpa/lno) – Bei einem Busunfall auf der Autobahn 23 nahe Elmshorn (Kreis Pinneberg) sind 14 Menschen leicht verletzt worden, darunter zwölf Kinder. Aus bislang ungeklärter Ursache sei am Donnerstagnachmittag ein Auto auf den mit 48 Kindern besetzten Bus aufgefahren, sagte eine Polizeisprecherin. Von den Verletzten seien acht Kinder, der Autofahrer und ein Erwachsener aus dem Bus ins Krankenhaus... Mehr lesen
  • Friedliche Demo gegen Abschiebung und Überwachung in Lübeck
    Lübeck (dpa) – Anlässlich der Innenministerkonferenz in Lübeck haben am Donnerstagabend in der Stadt einige Hundert Menschen gegen eine Lockerung des Abschiebestopps für Syrer und gegen Polizeigewalt demonstriert. Alle Menschen hätten ein Recht auf Leben, sagte der Geschäftsführer des Flüchtlingsrates Schleswig-Holstein, Martin Link. Er forderte, keine Menschen nach Syrien abzuschieben, da dort ihr Leben gefährdet sei. Die Innenminister der... Mehr lesen
  • Masern: Schüler ohne Impfschutz bekommen Schulverbot

    Das Gesundheitsamt in Hildesheim. Foto: Lucas Bäuml/dpa

    Hildesheim (dpa/lni) – Nach dem Auftreten neuer Masernfälle im Landkreis Hildesheim werden voraussichtlich 28 Schülerinnen und Schüler ohne ausreichenden Impfschutz ihre Schule vorerst nicht mehr betreten dürfen. Das Verbot gelte bis zum 20. Dezember, teilte der Landkreis am Donnerstag nach der Überprüfung des Impfstatus von Schülern und Beschäftigten mit. Bei zwei Lehrkräften seien die Untersuchungen noch nicht abgeschlossen. Bis... Mehr lesen
  • Enercon-Chef: 1000-Meter-Abstandsregelung hat keinen Sinn

    Ein Windrad ist auf dem Gelände des Windenergieanlagen-Herstellers Enercon neben einem Schild zu sehen. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/Archiv

    Hannover (dpa/lni) – Enercon-Chef Hans-Dieter Kettwig hat die angepeilte 1000-Meter-Abstandsregelung zwischen Windkraftanlagen und Wohnobjekten kritisiert. «Sie wäre ein verheerendes Signal im Kampf gegen den Klimawandel, brächte vor allem Rechtsunsicherheiten und keinerlei Fortschritte für die Befürwortung von Windenergieprojekten», sagte er der Nordwest-Zeitung (Freitag). Eine pauschale Abstandsregelung bundesweit habe keinerlei Sinn. Zuvor hatte Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) angekündigt, von einer Öffnungsklausel... Mehr lesen
  • Unbekannte überfallen 79-Jährigen in seiner eigenen Wohnung

    Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archiv

    Hamburg (dpa/lno) – Zwei Männer haben einen 79 Jahre alten Mann in seiner eigenen Wohnung im Hamburger Stadtteil Hoheluft-West überfallen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei klingelten die Täter am frühen Donnerstagmorgen gegen 4.30 Uhr an der Wohnungstür des Rentners. Nachdem dieser den Öffner für die Haustür betätigt hatte und bei leicht geöffneter Wohnungstür wartete, sollen die beiden Männer die... Mehr lesen
  • Eon und Schleswig-Holstein Netz erhalten «Trübe Funzel»

    Strommasten stehen bei St. Margarethen (Schleswig-Holstein) auf einem Feld. Foto: Marcus Brandt/Archiv

    Kiel (dpa/lno) – Der Bund der Energieverbraucher hat dem Energieversorger Eon und dem zum Konzern gehörenden Netzbetreiber Schleswig-Holstein Netz für besonders verbraucherunfreundliches Verhalten den Negativpreis «Trübe Funzel» verliehen. In einem Fall sei bei Verbrauchern über knapp zehn Jahre der Stromzähler nicht abgelesen worden, teilte der Bund der Energieversorger am Donnerstag mit. Eigene Zählerstandsmeldungen seien ignoriert oder als «unplausibel» zurückgewiesen... Mehr lesen
  • E-Zigaretten-Hersteller legen Gerichtsstreit bei

    Ein Mann raucht eine E-Zigarette. Foto: Lisa Ducret/Archiv

    Hamburg/Essen (dpa) – Die E-Zigarettenhersteller Juul und Niko Liquids haben einen erbitterten Streit beigelegt. Man habe eine außergerichtliche Einigung erzielt, teilten beide Seiten am Donnerstag mit. In der Auseinandersetzung hatte die Essener Firma Niko Liquids den Hamburger Konkurrenten per einstweiliger Verfügung dazu gezwungen, die Belieferung von Einzelhändlern zu stoppen. Ein Grund hierfür war ein fehlendes Elektroschrott-Zeichen auf den Kartuschen... Mehr lesen
  • EU-Kommission genehmigt Milliardenkredit für NordLB

    Ein Schriftzug leuchtet auf einem Gebäude der Norddeutschen Landesbank (NordLB). Foto: Julian Stratenschulte/dpa

    Brüssel (dpa) – Die EU-Wettbewerbshüter haben die milliardenschwere Rettung der Norddeutschen Landesbank genehmigt. Die geplante Finanzspritze von insgesamt rund 3,6 Milliarden Euro sei mit EU-Recht vereinbar, teilte die EU-Kommission am Donnerstagabend in Brüssel mit. Mehr lesen
  • Vorfahrt übersehen: Autofahrerin stirbt nach Kollision
    Bad Bentheim (dpa/lni) – Bei einer Kollision auf einer Kreuzung ist eine Autofahrerin in Bad Bentheim (Landkreis Grafschaft Bentheim) tödlich verletzt worden. Die 61-Jährige wollte nach Polizeiangaben vom Donnerstag eine Kreuzung im Ortsteil Waldseite überqueren. Dabei übersah sie die Vorfahrt eines anderen Wagens und prallte gegen diesen. Die 61-Jährige wurde eingeklemmt und musste befreit werden. Sie überlebte den Unfall... Mehr lesen
  • Sülfelder Feuerwehr: Resolution statt «Sülfelder Erklärung»
    Sülfeld (dpa/lno) – Die Freiwillige Feuerwehr Sülfeld will eine von zahlreichen Gruppen und Vereinen des Ortes im Kreis Segeberg unterzeichnete Erklärung gegen rechte Gewalt nicht unterschreiben. Stattdessen haben die Wehrführer eine eigene Erklärung veröffentlicht, in der sie sich gegen Intoleranz, Rassismus und Fremdenhass wenden. «Die Feuerwehren der Gemeinde Sülfeld stehen an der Seite und im Schulterschluss im Kampf gegen... Mehr lesen
  • Unfall mit Kindern im Auto: 32-Jährige schwer verletzt

    Zu sehen ist ein Warndreieck mit der Aufschrift «Unfall». Foto: Patrick Seeger/dpa/Archivbild

    Holm (dpa/lno) – Eine 32-jährige Frau ist am Donnerstag in Holm (Kreis Pinneberg) mit ihren Kindern im Auto gegen einen Baum gefahren und hat sich dabei schwer verletzt. Ihre zwei Monate und ein Jahr alten Kinder zogen sich hingegen keine schweren Verletzungen zu, wie die Polizei mitteilte. Den Angaben zufolge war die Frau aus Elmshorn gegen 9.00 Uhr auf... Mehr lesen
  • Möhring und Weisz drehen neuen NDR-Tatort «Tödliche Flut»
    Hamburg (dpa/lno) – Die Schauspieler Wotan Wilke Möhring und Franziska Weisz stehen für ihren achten gemeinsamen «Tatort»-Fall in Hamburg vor der Kamera. Im Stadtteil Rothenburgsort haben sie als die Bundespolizei-Kommissare Thorsten Falke und Julia Grosz in der ehemaligen Bundesanstalt für Branntwein die neueste Folge mit dem Arbeitstitel «Tödliche Flut» gedreht. Das Haus ist dafür im Inneren zu einer Norderneyer... Mehr lesen
  • Studie: Eingriffe in Arktis stoppen Klimawandel nicht

    Eisschollen in der Arktis. Foto: –/Alfred-Wegener-Institut/dpa/Archivbild

    Bremerhaven (dpa/lni) – Der globale Klimawandel ließe sich auch dann nicht aufhalten, wenn in der Arktis Millionen von Pumpen künstlich Eis erzeugen würden. Zu diesem Ergebnis sind Wissenschaftler des Bremerhavener Alfred-Wegener-Instituts (AWI) gekommen. Nach einem Vorschlag von US-Forschern sollten mehrere Millionen windgetriebene Pumpen in der Arktis verteilt werden. Sie sollten im Winter Meerwasser auf das Eis aufbringen, damit es... Mehr lesen
  • Frau tot neben verunglücktem Auto gefunden
    Alfstedt (dpa/lni) – Eine tote Frau ist bei Alfstedt (Kreis Rotenburg) neben einem verunglückten Auto gefunden worden. Ein Passant hatte an einem Waldrand zunächst den Pkw, der augenscheinlich in Brand geraten war, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Daneben habe am Mittwochvormittag in einem Straßengraben die Frau gelegen. Für sie sei jede Hilfe zu spät gekommen. Die Identität der... Mehr lesen
  • Einsturzgefährdete Kirche in Brake muss Sturm überstehen

    Ein Bauzaun und Absperrband sperrt den Zugang zu der Christuskirche und einer Kindertagesstätte ab. Foto: Andre von Elten/Nord-West-Media TV/dpa

    Brake (dpa/lni) – Die einsturzgefährdete Christuskirche in Brake soll ab Montag provisorisch gesichert werden – wenn das Wetter es zulässt. Vorher müsse das Kirchengebäude mit seinem 37 Meter hohen Glockenturm noch ein stürmisches Wochenende mit Windstärken von 7 bis 8 überstehen, sagte Bürgermeister Michael Kurz (SPD) am Donnerstag. «Meine Hoffnung ist: Montag ist der Wind weg, und die können... Mehr lesen
  • DNA-Test zeigt: Neuer Wolf jagt an der Westküste
    Eggstedt/Kiel (dpa/lno) – Für den Riss eines Schafs im Kreis Dithmarschen im vergangenen Monat ist ein junger Wolf aus Niedersachsen verantwortlich. Das hat ein DNA-Test ergeben, wie Patrick Tiede vom Kieler Umweltministerium am Donnerstag sagte. Der Wolf mit der Kennung «GW1430m» sei für eine Attacke am 26. November in Eggstedt verantwortlich. Für weitere Schafrisse in den Tagen danach liegen... Mehr lesen
  • Göttinger Theologe bekommt wichtigen Forschungsförderpreis
    Göttingen (dpa/lni) – Der Theologe Thomas Kaufmann von der Universität Göttingen bekommt den Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis 2020 der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Kaufmann sei einer der international bedeutendsten Reformationsforscher, teilte die Jury am Donnerstag mit. Er habe die Reformationsepoche einem breiten Publikum nahegebracht, ohne sie anachronistisch zu verkürzen. Kaufmann studierte evangelische Theologie an den Universitäten Münster, Tübingen und Göttingen. Er... Mehr lesen
  • EWE und Telekom: Erlaubnis für gemeinsamen Glasfaserausbau

    Ein Leerrohr für Glasfaser wurde auf einem Acker verlegt, aus dem es noch herausragt. Foto: Sina Schuldt/dpa/Archivbild

    Bonn (dpa) – Die Deutsche Telekom und der niedersächsische Regionalanbieter EWE dürfen beim Glasfaserausbau gemeinsame Sache machen. Nachdem die Unternehmen umfassende Zusagen gemacht hatten und künftig zum Beispiel andere Firmen auf ihre Leitungen lassen müssen, gab das Bundeskartellamt am Donnerstag grünes Licht. Einen entsprechenden Beschluss, der für sechs Jahre gilt, veröffentlichte die Behörde in Bonn. Aus ihrer Sicht wird mit den verbindlichen Zusagen... Mehr lesen

Themen 73 bis 108 von 161