Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Zirkustierhaltung ist unter Tierschützern ein umstrittenes Thema. Einzelne Städte können jedoch die Auftritte nicht verbieten, denn Tierschutz ist Bundesrecht. Die Kritik ist besonders groß, wenn dann noch Wildtiere in der Manege auftreten. Löwen und Tiger, Zebras und exotische Rinder gibt es auch im Zirkus Charles Knie, der im Norden in elf Städten gastiert. Bei jedem Stopp muss sich auch dieser Zirkus immer wieder den Vorwürfen hinsichtlich seiner Tierhaltung stellen und ist daher offen für jeden, der vorbeikommen möchte, um sich selbst ein Bild vom dort herrschenden Umgang mit den Tieren zu machen. Am Sonntag zieht Zirkus Charles Knie weiter nach Hamburg-Bergedorf.

Zur Startseite