Lehrer in Niedersachsen leisten 50.000 unbezahlte Überstunden pro Woche

Thema am 01.08.2016
Array

Lehrer haben oft Ferien und müssen nur bis mittags arbeiten – das denken zumindest viele. Die Lehrer selbst sehen das aber ganz anders und wehren sich gegen die von der Politik geforderte Mehrarbeit. Um die tatsächliche Arbeitsbelastung der Lehrer zu belegen, hat die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft eine Studie in Auftrag gegeben. Diese zeigt, dass 50.000 unbezahlte Überstunden pro Woche von Lehrern an Gymnasien in Niedersachsen geleistet werden. Damit arbeitet ein Lehrer also durchschnittlich drei Stunden unentgeltlich mehr. 2.869 Lehrer aus 255 Schulen haben ein Schuljahr lang genau Tagebuch über ihre Arbeit geführt. Jedes Detail wurde in einem speziell entwickelten Programm erfasst. Diese Daten sind ein Schatz für die Wissenschaftler der Uni Göttingen, die die Studie durchgeführt haben. Die Ergebnisse der Studie sind für drei Schulformen repräsentativ. Und daher eine gute Grundlage für zukünftige Gespräche zwischen Politik und Gewerkschaft. 

Volleyball Supercup 2017
© Sat.1 Norddeutschland GmbH