Endlagersuche: Kommt der Atommüll nach Sterup?

Thema am 03.08.2017
Array

30.000 Kubikmeter hochradioaktiver Atommüll müssen in Deutschland entsorgt werden. Und das ist nichts, was irgendjemand gerne vor seiner Haustür haben möchte. Entsprechend schwierig ist es, passende Endlager zu finden. Bereits Mitte der Neunzigerjahre wurden sechs Salzstöcke in Schleswig-Holstein auf eine Liste möglicher Endlagerstätten gesetzt – darunter auch Sterup bei Flensburg. Jetzt ist dort in Angeln die Verunsicherung wieder da.

© Sat.1 Norddeutschland GmbH