Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Am Freitagmorgen musste die A1 wegen einer unangemeldeten Demonstration kurzfristig gesperrt werden. Rund 200 Menschen hatten zwischen der Anschlussstelle Moorfleet und dem Autobahndreieck Norderelbe die Autobahn blockiert. Sie wollten der Polizei zufolge auf den Konflikt in Armenien aufmerksam machen.

Um neun Uhr am Morgen war die Autobahn wieder frei, nachdem es zuvor im Berufsverkehr zu kilometerlangen Staus gekommen ist.

Unter den Demonstranten sind der Polizei zufolge auch einige Armenier gewesen. Die Polizei habe die Versammlung friedlich auflösen können. Etwa dreieinhalb Stunden nach der Blockade konnte die Sperrung der A1 in beide Richtungen wieder aufgehoben werden.

Mehrere User:innen hatten wenig Verständnis für den unangemeldeten Protest und zeigten ihren Unmut auf Twitter:

Dieser User wiederum befürwortete die Demo und ging auch direkt auf den Inhalt ein:

Zur Startseite