Für die Menschen im Emsland ist es ein richtiges Déjà-vu. Nach dem verheerenden Moorbrand im vergangenen Jahr in Meppen brannte nun wieder ein Moorgebiet. Diesmal in Esterwegen. 250 Feuerwehrleute aus drei Landkreisen kämpften gegen das Feuer. Am Mittwoch gaben die Einsatzkräfte endgültig Entwarnung. Am Nachmittag galt der Brand als vollständig gelöscht. Nun muss ermittelt werden, wie es zu dem Feuer in dem Naturschutzgebiet kommen konnte. Es ist eine schwierige Aufgabe, weil nicht einmal klar ist, wo der Brand genau entstanden ist.

Zur Startseite