Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Es ist eine Revolution auf dem Fussballrasen: Der Kinderspielbetrieb des DFB wird umgebaut. In Zukunft sollen die jüngsten Nachwuchskicker:innen, also Mädchen und Jungen der G-Jugend im Alter von vier bis sechs Jahren, nicht mehr wie bisher in voller Mannschaftsstärke über das halbe Fußballfeld spielen.

Die neue Regelung sieht vor, vier Mini-Tore auf kleinerem Raum aufzustellen und das Spiel nur noch Drei gegen Drei stattfinden zu lassen. Davon erhofft sich der DFB mehr Ballkontakte, Dribblings, Tore und Erfolgserlebnisse bei den Jungfussballerinnen und -fußballern. Beim TSV Melsdorf wird schon umgesetzt, was 2022 verpflichtend in ganz Schleswig-Holstein gespielt wird.

Zur Startseite