Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

An der Medizinischen Hochschule Hannover wird zurzeit ein mutmaßlicher Mafia-Boss aus Montenegro behandelt. Der 35-Jährige hatte sich mit schweren Schussverletzungen einfliegen lassen, um dort behandelt zu werden. Seit nun einer Woche werden seine Frau und er von Einsatzkräften der Polizei rund um die Uhr bewacht. Inzwischen ist ein Streit darüber entbrannt, wer für die Kosten dieses Polizeieinsatzes aufkommt.

Zur Startseite