Der Herbst ist die Hauptsaison für Wildunfälle. Besonders kritisch ist es in den frühen Abend- und Morgenstunden, also wenn es dämmert. Dann sind die Tiere auf Futtersuche und besonders aktiv. 2017 kam es auf Niedersachsens Straßen zu 32.230 Wildunfällen. Im Jahr zuvor waren es noch 28.053.

Zur Startseite