Lärmschutztunnel: A7-Verkehr in Hamburg-Schnelsen rollt nun in beiden Fahrtrichtungen

Ein Schild mit der Aufschrift „Schnelsentunnel, 580m, Radio ein“ ist zu sehen. Foto: Markus Scholz/Archiv

Der Verkehr auf der A7 in Hamburg-Schnelsen rollt seit Montagmorgen in beiden Fahrtrichtungen durch einen Lärmschutztunnel. Reisende könnten von Nord nach Süd und umgekehrt fahren, bestätigte die Polizei. Die Weströhre des 550 Meter langen Tunnels war bereits am Samstag für Autofahrer in Richtung Hannover freigegeben worden. Nun fließt auch der Verkehr in Richtung Flensburg/Kiel durch den Tunnel.

Vorerst steht nur die Weströhre zur Verfügung. Mit deren Inbetriebnahme kann nun mit dem Bau der Oströhre begonnen werden. Bis zur kompletten Fertigstellung des Tunnels Ende 2019 müssen sich die Autofahrer in beiden Fahrtrichtungen den Platz der ersten Röhre teilen. Wenige Kilometer weiter südlich ist ein weiterer, 900 Meter langer Lärmschutzdeckel an der A7 im Bau. In Altona ist ein dritter, knapp 2.300 Meter langer Tunnel geplant.

dpa

Zur Startseite