Wie fit sind die Feuerwehrfrauen und -männer hierzulande? Das konnten 150 von ihnen am Sonntag in Hamburg-Altona bei den „Firefighter Games“ unter Beweis stellen. In dem Wettbewerb mussten sie zum Beispiel eine 90 Kilogramm schwere Puppe ziehen, 70 Kilo mit einem Vorschlaghammer eineinhalb Meter weit schlagen oder Schlauchpakete schleppen – und das mit einer 20 Kilogramm schweren Ausrüstung samt Atemgerät. Insgesamt mussten fünf Stationen absolviert werden. Wer länger als fünf Minuten für den ganzen Parcours benötigte, schied aus. Der beste Teilnehmer absolvierte übrigens alle fünf Stationen in weniger als zwei Minuten.

Zur Startseite