Vor knapp 80 Jahren transportierte die Kurbahn in Bad Bramstedt den ersten Torf zum nahegelegenen Kurklinikum. Dieser Bestandteil des Moors ist besonders wichtig in der Naturheilkunde und soll Schmerzen lindern. Torf transportiert die Moorbahn zwar nicht mehr, dafür aber Touristen und das seit nunmehr 20 Jahren. Maximal 36 Touristen finden in den Wagen Platz. Knapp 2 Kilometer geht die Fahrt durch das sogenannte Auenland. Hobbits, wie im Film „Herrn der Ringe“ gibt es keine, dafür aber Bahngeschichte zum Anfassen. Die Moorbahn hat jeden zweiten Sonntag geöffnet und bietet auch Sonderfahrten an.

Zur Startseite