Kein Urteil im Fall Chris Z.: Gericht verweist Verfahren an große Strafkammer

Thema am 20.03.2017
Array

Ein spezieller Fall wurde am Montag am Hamburger Landgericht verhandelt. Es geht um Chris Z., vielfach vorbestraft und aktuell wegen gefährlicher Körperverletzung und versuchten Mordes angeklagt. Vor knapp zwei Monaten kam es während der Verhandlung zu einem dramatischen Zwischenfall: Chris Z. griff eine Zeugin im Gerichtssaal mit einer selbstgebastelten Waffe an. Nachdem er zunächst zu zwei Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt wurde, legten Staatsanwaltschaft und Verteidigung Berufung ein. Nun führte ein neues Gutachten dazu, dass das Gericht das Verfahren an eine große Strafkammer verwiesen hat. Ein Urteil wird nun in drei Monaten erwartet.

© Sat.1 Norddeutschland GmbH