Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Zwei tote Motorradfahrer sind die traurige Bilanz eines Unfalls vom Donnerstagabend in Fürstenau bei Osnabrück. Der Fahrer eines BMW hatte gebremst, um von der Landstraße nach links abzubiegen. Ein von hinten kommender Transporter konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, krachte in das Heck des Autos und schob es dadurch auf die Gegenfahrbahn. Ein Motorrad samt Beiwagen hatte keine Chance, auszuweichen und bohrte sich in die Beifahrerseite des Autos. Beide erlitten durch den Aufprall so schwere Verletzungen, dass sie noch an der Unfallstelle verstarben.

Der 36-jährige Fahrer des BMW und seine sechsjährige Tochter wurden bei dem Aufprall lebensgefährlich verletzt. Das Mädchen wurde mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen. Der Transporterfahrer beziehungsweise Unfallverursacher wurde leicht verletzt, seine drei Mitfahrer kamen mit dem Schrecken davon. Warum der Fahrer den vorausfahrenden Wagen nicht gesehen hat, sollen nun die Ermittlungen klären.

Zur Startseite