Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

In Schleswig-Holstein gab es am Wochendene drei tragische Badeunfälle. Vermisst wird immer noch eine Neunjährige aus Elmshorn. Sie ist am Samstagnachmittag in der Elbe bei Kollmar ins Wasser gegangen und von einem Sog mitgerissen worden. Bis spät in die Nacht suchten Rettungskräfte vergeblich nach dem Mädchen.

Im Müssener See im Kreis Herzogtum Lauenburg ist Samstagabend ein 19-Jähriger ertrunken. Am Sonntag fanden Feuerwehrleute nach dreitägiger Suche zudem im Einfelder See bei Neumünster die Leiche einer 13-Jährigen. Sie war mit einer Freundin zusammen ins Wasser gegangen und plötzlich nicht wieder aufgetaucht.

Über die Häufung von Badeunfällen – und wie man im Notfall helfen kann – haben wir mit Thies O. Wolfhagen, Landesgeschäftsführer der DLRG, gesprochen.

Zur Startseite