Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Zwei Forschungsprojekte der Unikliniken in Kiel und Lübeck zur Ausbreitung und zu den Folgeschäden der Covid-19-Infektionen werden vom Land Schleswig-Holstein mit zwei Millionen Euro gefördert. In der sogenannten COVIDOM-Studie geht es um die langfristigen Schäden nach der Erkrankung bei genesenen Patienten. Man geht von über 80 Prozent Beteiligung aus und könnte dann prozentgenaue Vorhersagen über Langzeitschäden und Ausbreitung anstellen.

Zur Startseite