Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Wegen der Corona-Pandemie und der Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest, ist die Lage für die schleswig-holsteinischen Landwirt:innen und Schweinehalter:innen dramatisch: Sie werden ihre schlachtreifen Schweine nicht los. Weil es zu wenig Schlachtkapazitäten gibt, „stauen“ sich gerade an die 30.000 Schweine landesweit auf den Höfen. Als Folge davon, werden die Ställe immer enger und die Landwirt:innen müssen ihre Schweine länger halten und füttern. Der Bauernverband fordert jetzt, die Schlachtkapazitäten wieder zu erhöhen, um die Vieh-Betriebe zu entlasten.

Zur Startseite