Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Bremen zieht die Notbremse. Bei 80.000 Plastik-Kaffeebechern pro Tag allein in der Hansestadt ist das auch dringend nötig. Die Bremer Bürgerschaft hat den Umweltsenator beauftragt, mögliche Pfandsysteme zu prüfen, der BUND hat dazu am Dienstag ein kleines Symposium auf die Beine gestellt – und es gibt jede Menge Ideen, Systeme und Pfandbecher-Modelle: aus Porzellan, aus Plastik, aus Bambus, einfarbig oder bunt, mit lustigen Sprüchen oder ohne – die Pfandbecher für den Kaffee unterwegs sind viel umweltschonender. Bremer Studenten zum Beispiel haben ein ganz simples System entwickelt: ein Euro Pfand, den Becher benutzen und irgendwann zurückgeben und seinen Euro wieder einkassieren.

Zur Startseite