Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im November weiter gefallen. In Hamburg gibt es so wenig Arbeitslose wie zuletzt vor 24 Jahren und auch in Schleswig-Holstein liegt die Arbeitslosigkeit weiterhin deutlich unter dem Niveau des Vorjahres. In einigen Branchen werden sogar händeringend Bewerber gesucht, zum Beispiel in der Gastronomie und Hotellerie. Zwei Bereiche, die besonders geeignet sind, Flüchtlingen eine berufliche Chance zu bieten. Deshalb hat die Agentur für Arbeit in Hamburg zu einer Integrationsmaßnahme geladen. In der Bistro-Küche der Hamburger Grone-Schule zeigen derzeit 16 Frauen und Männer, was sie am Herd können. Sie alle sind Flüchtlinge, meist aus Afghanistan, Syrien, dem Irak oder dem Iran und interessieren sich für das Gebiet „Hotellerie, Service und Housekeeping“. Am Ende der zwei Wochen bekommt jeder der Teilnehmer ein Zertifikat, das an interessierte Betriebe weitergegeben wird. Oftmals folgt dann als nächster Schritt ein Praktikum.

Zur Startseite