Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Drei Jahre nach dem Fund von Leichenteilen einer Prostituierten in Hamburg hat die Polizei nun eine neue Spur. Die neuen Erkenntnisse hat die Mordkommission am Dienstag präsentiert. Inzwischen sind die Ermittler sicher, dass insbesondere ein im Bereich Leuchtfeuerstieg (Rissen) am Elbufer aufgefundenes, auffällig großes Herren-T-Shirt (3XL) eine wichtige Spur zum mutmaßlichen Täter sein könnte. Es wurden Spuren der Getöteten sowie eine DNA-Spur einer männlichen Person daran gefunden.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem T-Shirt machen oder Hinweise auf den Träger eines solchen T-Shirts geben können. Sie werden gebeten, sich unter der Hinweisnummer 040/4286-56789 der Polizei Hamburg zu melden.

Am Elbufer wurde ein auffällig großes Herren-T-Shirt (3XL) gefunden. Foto: Polizei Hamburg

Der grausige Fall hatte 2017 für viel Aufsehen gesorgt. Die 48 Jahre alte Frau aus Äquatorialguinea arbeitete im Stadtteil St. Georg als Prostituierte. Anfang August 2017 war sie zuletzt gesehen worden. Nur zwei Tage später hatten Spaziergänger ein erstes Leichenteil im Stadtteil Rissen entdeckt. Es folgten weitere Funde an ganz verschiedenen Stellen in Hamburg. Die Orte lagen zum Teil mehr als 20 Kilometer voneinander entfernt.

Zur Startseite