Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Dämmwolle, Bauschutt und anderes kontaminiertes Material bleiben beim Rückbau von Atomkraftwerken liegen – aber wohin jetzt damit? Das Material ist hochradioaktiv und soll in Deponien entsorgt werden. Experten haben nun sieben Deponien in Schleswig-Holstein geprüft und vier ausgewählt: Die Standorte Harrislee, Wiershop, Lübeck-Niemark und Johannistal kommen für die freigegebenen Abfälle infrage. Darüber sind aber vor allem die Einwohner nicht besonders erfreut.

Zur Startseite