Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Die Corona-Pandemie stand am Mittwoch einmal mehr im Zentrum der Bürgerschaftssitzung in Hamburg. Zum Auftakt hat Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) im Rathaus eine Regierungserklärung abgegeben.

Seit Montag gelten in der Hansestadt weitere Verschärfungen der Corona-Regeln. So dürfen sich im privaten Bereich, auf der Straße und in der Gastronomie nur noch maximal zehn Menschen aus zwei Haushalten treffen oder zusammen feiern.

„Wir sind in einer ernsten Lage, es ist jetzt nicht die Zeit zum Feiern“, sagte Tschentscher am Mittwoch. „In dieser ernsten Lage tragen wir alle die Verantwortung, dass Hamburg gut durch die Krise kommt“, sagte der Bürgermeister und appellierte erneut an alle Bürger:innen, Kontakte zu reduzieren, Abstand zu halten, Maske zu tragen und auf Hygiene zu achten. Man wisse jetzt mehr über das Virus als noch zu Beginn des Jahres und so werde die Stadt Hamburg sich deshalb dafür einsetzen, dass Kitas und Schulen geöffnet bleiben, sagte Tschentscher.

Hier können Sie sich die Regierungserklärung noch einmal ansehen: 

Zur Startseite