Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Erneut kommt es auf der Marschbahnstrecke zwischen Hamburg und Sylt wegen umfangreicher Bauarbeiten zu großen Problemen. Weil in der Nacht an der Hauptstrecke im Bahnhof Niebüll eine defekte Weiche ausgetauscht werden muss, ist mit enormen Verspätungen und Zugausfällen zu rechnen. Bautrupps sind zudem dabei, die Gleise auf der Strecke einzuschleifen. Dort müssen Risse in den Schienen von Spezialfahrzeugen beseitigt werden. Syltpendler müssen weiter mit enormen Wartezeiten rechnen. Erst zu Monatsbeginn hatte das Verkehrsministerium der Bahn wegen zahlreicher Verspätungen eine Vertragsstrafe in Höhe von 350.000 Euro auferlegt.

Zur Startseite