Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Auf einem Feld bei Thedinghausen im Kreis Verden sind in der Nacht zu Freitag gleich 600 Strohballen in Flammen aufgegangen. Feuerwehren aus den umliegenden Gemeinden mussten zum Großeinsatz ausrücken. Mehrere Wohngebiete waren in dichten Rauch gehüllt. Zeitweise kämpften über 100 Feuerwehrleute gegen den Brand. Nur mit Mühe konnten sie Schlimmeres verhindern. Und selbst am Freitagmittag war die Arbeit für die Feuerwehrleute noch nicht erledigt. In dem gepressten Stroh flammte das Feuer immer wieder auf. Mühsam mussten die Ballen einzeln auseinandergezogen und gelöscht werden.

Erst vor zwei Wochen waren ganz in der Nähe ebenfalls mehrere hundert Strohballen in Flammen aufgegangen. Ob es einen Zusammenhang zwischen den Bränden gibt, untersucht nun die Polizei. Sie hofft auch auf Hinweise auf mögliche Brandstifter. Am Freitagnachmittag war das Feuer endlich gelöscht. Ein Ungutes Gefühl wird bei den Landwirten in der Region bleiben.

Zur Startseite