Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Am Montag um 3:27 Uhr wurden Anwohner einer Bank in Hamburg-Eppendorf von einem lauten Knall aus dem Schlaf gerissen. Zuvor hatten zwei Täter offenbar ein in den Geldautomaten eingeleitetes Gasgemisch entzündet und so die heftige Detonation ausgelöst. Dadurch entstand erheblicher Sachschaden. Die Höhe der Beute ist nicht bekannt.

In den vergangenen Wochen und Monaten war es in Hamburg bereits zu mehreren Sprengungen von Geldautomaten gekommen. Nur Stunden vor der Tat in Eppendorf hatten zwei Männer in Fuhlsbüttel erfolglos versucht, einen Geldautomaten zu sprengen. Auch sie flüchteten mit einem Motorrad. Ob es sich um dieselben Täter handelt, muss jetzt die Polizei ermitteln.

Zur Startseite