Autismus ist eine angeborene Entwicklungsstörung, die den Betroffenen soziale Interaktion und Kommunikation erschwert, weil sie Probleme haben, Gefühle zu deuten. Wir haben den 29-jährigen Aaron Wahl getroffen. Als er 25 Jahre alt war, wurde ihm das Asperger-Syndrom attestiert. Sein Leben war gekennzeichnet von Missverständnissen. Er hatte bereits unzählige Therapien hinter sich, war in der Psychiatrie und zwischenzeitlich sogar entmündigt und als hoffnungsloser Fall dauerhaft arbeitsunfähig geschrieben. Eine Psychologin empfahl ihm schließlich ein besonderes Emotionstraining, das eigentlich für Schauspieler entwickelt wurde. Das sogenannte PEM Training hat dem jungen Mann sehr geholfen. Nun hat Aaron ein Buch über sich und seine Krankheit geschrieben. Mit seinem Buch „Ein Tor zu eurer Welt“ will Aaron das relativ neue PEM Training bekannter machen und gleichzeitig für mehr Verständnis für Autisten werben.

Am 28. April und am 9. Mai liest Aaron Wahl aus seinem Buch im PEM Theater in Rothenburgsort.

> Weitere Infos zum Emotionstraining finden Sie hier!

Zur Startseite