Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Seit zwölf Jahren gehört der riesige Adventskranz auf dem Wasserturm zur Weihnachtstradition in Lüneburg dazu. Er ist einer der Größten in ganz Europa. Am Montag wurde der sogenannte Wichernkranz mit Kran und ordentlich Manpower aufgebaut, damit zum ersten Advent die erste Kerze leuchten kann. Künftig erstrahlt dann an jedem Adventssonntag eine große Kerze, an jedem anderen Tag im Dezember eine kleine. Aber der besondere Clou ist, dass jeder einen weiteren Lichterkranz per Spenden-SMS zum Leuchten bringen kann. Die Aktion wird von Diakonie, Kirchenkreis und dem Trägerverein des Wasserturms organisiert. Jedes Jahr kommen durch die Spendenaktion rund 5.000 Euro zusammen. 60.000 Euro sind so schon in Projekte für Kinder und Familien geflossen. In diesem Jahr geht das Geld an den Verein „Der gute Nachbar“.

Zur Startseite