Werder-E-Sportler „MegaBit“ und „MoAuba“ bilden erste deutsche eNationalmannschaft

Harkous (l.) und Bittner im Trikot der deutschen Nationalmannschaft. Foto: DFB

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat die FIFA-19-Spieler Michael „MegaBit“ Bittner (Xbox) und Mohammed „MoAuba“ Harkous (PS4) vom SV Werder Bremen am Sonntag als erste deutsche eNationalmannschaft präsentiert. Die beiden frischgebackenen Meister der „TAG HEUER Virtual Bundesliga“ werden Deutschland beim ersten FIFA eNations Cup überhaupt vertreten.

Als Coach wird Benedikt „SaLz0r“ Saltzer das Team unterstützen. Sollten der 20-jährige MegaBit und der 22-jährige MoAuba ausfallen, stünden Tim „TheStrxngeR“ Katnawatos (PS4) und Niklas „NRaseck“ Rasek (Xbox) als Ersatzspieler bereit.

Für DFB-Generalsekretär Dr. Friedrich Curtius sei die Teilnahme am FIFA eNations Cup ein erster wichtiger Schritt für den DFB, um den deutschen Fußball künftig auch in der virtuellen Welt zu repräsentieren. MoAuba und MegaBit seien zwei Spieler, die über einen langen Zeitraum konstant gute Leistungen gezeigt haben. Man hoffe, dass dies auch in London der Fall sein werde.

Quelle: dfb.de

Zur Startseite