Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Um den Fokus auf eine zukünftige Wasserknappheit und die Bedeutung des Grundwassers zu richten, gibt es seit 30 Jahren den Weltwassertag am 22. März. 86 Prozent des Grundwassers werden in Niedersachsen als Trinkwasser verwendet. Grund genug also, das Wasser zu schützen, denn vielerorts trocknen bereits Bäche aus und der Grundwasserspiegel sinkt. In Niedersachsen hat der Klimawandel noch nicht so hart zugeschlagen. Noch sei ausreichend Wasser vorhanden. Die Brunnen der Landwirtinnen und Landwirte füllen sich immer wieder. Nicht zuletzt, weil sie mit jedem Tropfen Wasser haushalten.

Zur Startseite