Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Schon wieder hat es im Hamburger Schanzenviertel in einer Bar einen Corona-Ausbruch gegeben. In der Shishabar „Le Vou“ in der Juliusstraße haben sich 16 Gäste offenbar mit dem Virus infiziert. Sie liegt nur rund 150 Meter von der „Katze“ entfernt, wo es erst vergangene Woche einen Ausbruch gab. Ob die Gäste sich in dem Lokal angesteckt haben, oder ob sie bereits vorher infiziert waren, kann nicht mehr festgestellt werden. Das Personal ist aber – anders als bei dem Vorfall in der Katze – nicht betroffen.

Es gibt in der Bar elektronische Kontaktlisten. Einige der angegeben Telefonnummern waren aber offenbar falsch. Das Bezirksamt bittet daher alle, die sich in der Nacht vom 11. auf den 12. September zwischen 22:30 Uhr und 3 Uhr sowie in der Nacht vom 12. auf den 13. September zwischen 22 Uhr und 4 Uhr in der Bar aufgehalten haben, das Gesundheitsamt Altona unter der Rufnummer 040 / 42 81 12 000 zu kontaktieren.

In den kommenden Tagen wird es wieder vermehrt Kontrollen in Altona und auch im Bezirk Mitte geben. Und wenn nötig, werden auch Lokale geschlossen. Das „Le Vou“ ist übrigens weiterhin geöffnet, da die Betreiber sich an die geltenden Corona-Regeln gehalten haben.

Zur Startseite