Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Knuspriger Gänsebraten oder Kartoffelsalat mit Würstchen – bei den klassischen Weihnachtsgerichten gibt es viele Traditionen. Manchmal sollte man diese aber auch brechen. Dominik Flettner ist Küchenchef im Atlantic Hotel Sail City in Bremerhaven. Sein Festtagsmenü kann man ganz einfach zu Hause nachkochen.

Das Rezept

Apfel-Sellerie-Creme-Suppe

Apfel-Sellerie-Creme-Suppe. Foto: SAT.1 REGIONAL

Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g Sellerie
  • 350 g Äpfel
  • 120 g Zwiebeln
  • 40 g Butter
  • 30 g Mehl
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 300 ml Sahne
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz, Pfeffer und Muskat
  • Petersilie zum Garnieren

Zubereitung:

  1. Sellerie, Äpfel und Zwiebel schälen und anschließend würfeln.
  2. Die Butter in einem Topf schmelzen, den gewürfelten Sellerie, die Äpfel und Zwiebel hinzugeben und langsam farblos dünsten. Mit dem Mehl bestäuben. So lange umrühren, bis sich alles schön verteilt hat. Im Anschluss mit der Gemüsebrühe und der Sahne auffüllen und das Lorbeerblatt dazugeben. Häufig umrühren, damit nichts ansetzt. Den Suppenansatz so lange kochen, bis alles weich ist.
  3. Dann das Lorbeerblatt entnehmen. Die Suppe pürieren und anschließend durch ein Sieb passieren. Nochmals aufkochen lassen und abschmecken.
  4. Die Suppe in Schüsseln oder tiefen Tellern anrichten und mit ein paar Petersilienblättern garnieren.

Hirschrücken mit Birnen-Wirsing und Kartoffelplätzchen

Hirschrücken mit Birnen-Wirsing und Kartoffelplätzchen. Foto: SAT.1 REGIONAL

Zutaten für 4 Personen:

Für den Hirschrücken:

  • 750 g Hirschrückenfilet
  • 40 g Butter
  • 1-2 Thymianzweige
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz, Pfeffer, Paprika
  • Öl zum Braten
  • Alufolie

Für den Birnen-Wirsing:

  • 450 g Wirsing
  • 200 g Birnen
  • 100 g Zwiebeln
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Sahne
  • 50 g Butter
  • Salz, Pfeffer, Zucker und Muskat

Für die Kartoffelplätzchen:

  • 1 kg geschälte Kartoffeln
  • 2 Eier (M)
  • 1-2 EL Speisestärke
  • 2-3 EL Petersilie
  • Salz, Pfeffer und Muskat
  • Speisestärke für die Arbeitsplatte
  • ÖL

Zubereitung:

  1. Kartoffeln für die Plätzchen schälen, vierteln und kochen. Nach dem Kochen abgießen und abdämpfen.
  2. Die Kartoffeln anschließend durch eine Kartoffel- oder Spätzlepresse pressen.
  3. Die Petersilie fein hacken und mit den Eiern, der Speisestärke und den Kartoffeln vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
  4. Auf einer Arbeitsfläche Speisestärke verteilen und aus der Kartoffelmasse eine Rolle formen. Für einige Minuten kaltstellen.
  5. Nun den Wirsing waschen und in Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Die Butter in einem Topf erhitzen und die Wirsingsstreifen und Zwiebel darin anschwitzen. Die Birnen schälen, in Würfel schneiden und dazugeben. Alles mit der Gemüsebrühe und der Sahne ablöschen und mit Salz, Pfeffer, Zucker und Muskat würzen.
  6. Aufkochen lassen und anschließend weiter köcheln bis es weich ist.
  7. Nebenbei in einer Pfanne das Öl für den Hirschrücken erhitzen. Das Fleisch mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen und in die Pfanne geben. Einmal von allen Seiten scharf anbraten.
  8. Danach das Fleisch in der Pfanne bei 180°C ca. 9-12 Minuten (je nach Stärke des Filets) in den Ofen schieben.
  9. In der Zwischenzeit die Kartoffelrolle aus dem Kühlschrank nehmen und in fingerdicke Scheiben schneiden.
  10. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Plätzchen darin von beiden Seiten goldgelb anbraten.
  11. Parallel dazu: Vorsichtig die Pfanne mit dem Fleisch aus dem Ofen nehmen, die Butter, die Thymianzweige und den vorab geschälten Knoblauch dazugeben und den Hirschrücken mit dem Bratensaft aus der Pfanne begießen.
  12. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und noch 2-3 Minuten in Alufolie ruhen lassen.
  13. Den Braten aufschneiden und gemeinsam mit den Kartoffelplätzchen und dem Birnen-Wirsing anrichten. Dazu passt sehr gut eine Wacholderjus oder auch eine Rahmsoße.

Gebackener Schokoladenpudding mit Vanilleeis

Gebackener Schokoladenpudding. Foto: SAT.1 REGIONAL

Zutaten für 4 Personen:

  • 100 g dunkle Kuvertüre
  • 100 g Butter
  • 2 Eier (M)
  • 2 Eigelb
  • 10 g Zucker
  • 40 g Mehl
  • Prise Salz
  • 4 Kugeln Vanilleeis
  • Förmchen oder Gläser
  • Butter und Semmelbrösel für die Förmchen/Gläser

Zubereitung:

  1. Die Kuvertüre und die Butter über einem Wasserbad schmelzen.
  2. In der Zwischenzeit die Eier mit den zwei Eigelben und dem Zucker mit dem Handrührgerät kalt aufschlagen.
  3. Die geschmolzene Kuvertüre-Butter-Masse unter die aufgeschlagene Ei-Zucker-Menge rühren. Eine Prise Salz dazugeben und das Mehl unterheben.
  4. Mit etwas Butter und Semmelbrösel die Förmchen – hier eigenen sich wunderbar kleine Gläser – einreiben, damit die Schokomasse nach dem Backen nicht am Rand kleben bleibt. Die Gläser bis zu Zweidritteln befüllen und alles bei 180°C für ca. 8 Minuten in den Ofen schieben.
  5. Danach stürzen und mit dem Eis anrichten.

Guten Appetit!

Zur Startseite