Weibliche Leiche im Gebüsch gefunden – Polizei geht von Verbrechen aus

Nach dem Fund einer Leiche am Rande eines Wirtschaftsweges in Höver bei Hannover sucht die Polizei einen Verbrecher. Die Frau sei mit hoher Wahrscheinlichkeit Opfer eines Verbrechens geworden, teilte die Polizei am Sonntagabend mit. Zuvor war der Leichnam obduziert worden. Ein 80-jähriger Radfahrer hatte die tote Frau am Sonntagvormittag entdeckt.

Der Mann habe zuerst einen unangenehmen Geruch bemerkt und beim Nachsehen dann die Leiche in einem Gebüsch gefunden. „Die Ermittler gehen aktuell davon aus, dass der Tod der Frau in einem Zeitraum von vor vier bis zehn Tagen eingetreten sein muss“, teilte die Polizei weiter mit. Um wen es sich dabei handelt, blieb auch am Abend offen. Sie sei maximal 30 Jahre alt.

Zu den Todesumständen machten die Ermittler keine Angaben. Sie riefen Zeugen auf, Hinweise zu melden. Wer in den vergangenen Tagen auf dem betonierten Wirtschaftsweg „verdächtige Beobachtungen“ gemacht habe, sollte sich mit der Polizei in Verbindung setzen.

dpa

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite