Die Kollaustraße ist eine der Hauptverkehrsadern im Nordwesten Hamburgs. Jeden Tag passieren circa 60.000 Autos und Laster die sechsspurige Straße. Infolge des Wasserrohrbruchs vom Sonntagmorgen ist der Asphalt durch riesen Löcher schwer beschädigt worden, woraufhin am Montagmorgen der Verkehr mehr oder weniger zusammenbrach. Auf die Pendler kommen harte Zeiten zu, denn die Kollaustraße muss für die Reparaturarbeiten für einige Wochen gesperrt werden. Wie lange die Sperrung andauern wird, soll am Dienstag feststehen. Die Ursache für den Leitungsbruch konnte bislang nicht geklärt werden.

Zur Startseite