Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Seit zwei Wochen läuft der „Lockdown light“ und vieles, was Spaß macht, ist zurzeit verboten. Trotzdem steigen die Infektionszahlen weiter. Deshalb hat Bundeskanzlerin Angela Merkel am Montag gemeinsam mit den Länderchefs über die weitere Strategie beraten. Auch auf Niedersachsen und Bremen könnten weitere Beschränkungen zukommen.

Wir haben mit Psychotherapeut Michael Heilemann aus Hameln gesprochen, warum gerade Kinder und Jugendliche von den Einschränkungen besonders betroffen wären und inwieweit sich die momentane Situation denn auch langfristig auf die Psyche von Kindern und Jugendlichen auswirken kann.

Zur Startseite