Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Säuglinge, die wie alte Männer aussehen, Hausfrauen unter der Trockenhaube und verschmitzte Greise – das sind die Motive des Porträtfotografen Walter Schels. Seit einem halben Jahrhundert fotografiert der 83-Jährige schon Gesichter. Bundeskanzlerin Angela Merkel, Campino, der Sänger der Toten Hosen und Helmut Schmidt – sie alle ließen sich schon von ihm abbilden. Auch den Dalai Lama hat er getroffen. Im „Haus der Photographie“ in den Hamburger Deichtorhallen wird sein eindringliches Werk nun ausgestellt.

Zur Startseite