Donnerstag feiert „Traumfrau Mutter“ am St. Pauli Theater Premiere. Der Untertitel: „Windeln, wenig Sex und andere Katastrophen“. Es geht um fünf Mütter und ihren Alltagswahnsinn, in dem sie gefangen sind, das eigene Scheitern an der vermeintlichen Perfektion, den ganzen Erwartungen von außen, vom Ehemann, von der Schwiegermutter und vor allem von anderen Müttern. Eine satirische Komödie mit einem Schweizer Ensemble. Wir waren bei den Proben dabei.

Zur Startseite