Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Der Volkswagen-Konzern ist wegen der Corona-Krise in die roten Zahlen gerutscht. Vor Steuern belief sich der Verlust im ersten Halbjahr auf 1,4 Milliarden Euro. Das hat der Konzern am Donnerstagvormittag mitgeteilt. Im vergangenen Jahr hatte VW im gleichen Zeitraum noch 9,6 Milliarden Euro Gewinn gemacht. Weil die Bänder vor allem im März und April lange stillstanden und in Europa sowie Nordamerika kaum Autos abgesetzt werden konnten, sackte der Umsatz um 23 Prozent auf 96 Milliarden Euro ab.

Zur Startseite