Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Der Hamburger Hauptbahnhof platzt aus allen Nähten. 550.000 Menschen nutzen ihn täglich und machen ihn damit zum stärksten frequentierten Bahnhof Deutschlands. Seit mindestens acht Jahren gilt er als überlastet, aber weder die Stadt noch die Bahn sind bis jetzt wirklich aus dem Quark gekommen.

Donnerstag haben sich Bürgermeister Peter Tschentscher und der Bahn-Infrastruktur-Vorstand Ronald Pofalla zu einer Ortsbegehung getroffen. Man wünscht sich mehr Platz in drei Richtungen. Wie das Ganze tatsächlich aussehen soll, soll jetzt ein internationaler Architektenwettbewerb klären. Über die Kosten spricht man noch nicht.

Zur Startseite