Laut Arbeitsagentur sind im Norden viele Lehrstellen unbesetzt. Man sollte fast meinen, dass Schulabgänger es leicht haben, einen Ausbildungsplatz zu finden. Immerhin gibt es in Hamburg für 9.000 Bewerber 11.500 freie Plätze. Rund 2.500 Ausbildungsplätze wurden bei der Kieler Arbeitsagentur in diesem Jahr gemeldet. Das ist ein Plus von 15 Prozent. Allerdings blieben rund 450 Lehrstellen unbesetzt. Das sind rund 60 Prozent mehr als im letzten Jahr. Grund sind fehlende Mobilität der Lehrlinge und die hohen Anforderungen der Betriebe. Da müsse sich etwas ändern, so die Arbeitsagentur. Insgesamt wird es auf dem Ausbildungsmarkt aber keine Entspannung geben, solange es immer weniger junge Leute gibt, von denen auch noch immer mehr studieren wollen.

Zur Startseite