Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Alle Buden entlang der Festmeilen rund um die Kieler Förde stehen bereits. Hier und da wurde am Freitag noch geschraubt, aber im Großen und Ganzen sind alle gut auf den großen Besucheransturm zur Kieler Woche 2018 vorbereitet. Philipp Dornberger ist erst seit einem guten Jahr im Amt. In seiner Funktion als Leiter der KiWo möchte er das Traditionsfest Jahr für Jahr bunter und vielfältiger gestalten. Eine Neuerung sind die Videowalls in der Innenstadt, auf denen von morgens bis spät abends Bilder der Segelevents zu sehen sein werden. Neu ist in diesem Jahr auch das Woderkant Festival auf der Spiellinie: ein Platz für kreative und sportliche Besucher. Trotzdem kommen natürlich auch die Traditionen nicht zu kurz. Im Marinehafen laden wieder viele Schiffe interessierte Besucher zum Open Ship ein. Und das kulinarische Herzstück der Kieler Woche darf natürlich auch dieses Jahr nicht fehlen: Auf dem Internationalen Markt bieten 32 Länder ihre unterschiedlichen Spezialitäten an.

Zur Startseite