Zweiter Suizid in zwei Wochen in Hamburger Untersuchungshaft

Thema am 12.09.2017
Array

Es ist der zweite Suizid in zwei Wochen im Hamburger Untersuchungsgefängnis. Am 30. August hatte sich ein mutmaßlicher 40-jähriger Islamist aufgehängt. Am Montag hat sich dann auf gleiche Weise ein 39-jähriger Gefangener umgebracht. Zuvor hatte Chris Z. im Gerichtssaal für einen Eklat gesorgt, als er eine Zeugin – seine Ex-Freundin – mit einer selbstgebastelten Klinge angegriffen hatte. Der Fall hatte damals eine Diskussion über die Sicherheit in Gerichtssälen ausgelöst. Auch sein Tod wird jetzt ein Nachspiel haben.

Volleyball Supercup 2017
© Sat.1 Norddeutschland GmbH