Sozialministerin will neuen Namen für Schwerbehindertenausweis

Thema am 11.01.2018
Array

Neue Regierung, neue Minister, neue Vorschläge. Und so kommt von der neuen Sozialministerin Claudia Reimann in Hannover nun der Vorschlag, einen neuen Namen für den Schwerbehindertenausweis zu suchen. Aufgerufen sind vor allem Menschen mit Behinderung, ihre Ideen einzureichen. Geplant ist eine Ausweishülle, die die bisherige Bezeichnung auf dem offiziellen Dokument abdeckt. Der Ausweis selbst kann vom Land nicht geändert werden, denn das ist Sache des Bundes. Bis Ende Januar sammelt das Sozialministerium daher nun Vorschläge für die Neugestaltung des kostenfreien Umschlags.

© Sat.1 Norddeutschland GmbH