CanSat-Wettbewerb: Bremer Schüler entwickeln eigenen Mini-Satelliten

Thema am 28.09.2016
Array

Beim CanSat-Wettbewerb stellen sich Schüler der Aufgabe, einen Satelliten zu bauen, der nur so groß ist wie eine Getränkedose – und dabei auch noch Daten sendet. Um ihre gebauten Satelliten zu testen, trafen sich am Mittwoch dazu Teilnehmer aus ganz Deutschland am Flugplatz Rotenburg (Wümme), um diese mit Raketen in den Himmel zu schießen. Zehn Schülerteams aus ganz Deutschland haben an dem Wettbewerb teilgenommen, darunter auch welche aus Bremen. Der Flugkörper soll jedoch nicht nur so groß wie eine Getränkedose sein, sondern auch Temperatur und Luftdruck messen und diese Daten an eine Bodenstation senden. Zum dritten Mal hat der CanSat-Wettbewerb in Deutschland stattgefunden. Ursprünglich kommt die Idee aus den USA.

Volleyball Supercup 2017
© Sat.1 Norddeutschland GmbH