Braunschweiger Studie: Deutsche werfen tonnenweise Lebensmittel weg

Thema am 15.08.2017
Array

Einhundert Kilo Lebensmittel wirft jeder Deutsche pro Jahr weg. Das geht aus einer aktuellen Studie des Braunschweiger Thünen-Instituts hervor. Ganze acht Millionen Tonnen landen demnach jedes Jahr auf dem Müll – und das, obwohl sie noch genießbar sind. Laut des Thünen-Instituts ist vor allem bei jüngeren Menschen die Wertschätzung der Lebensmittel besonders gering. Am häufigsten werden Back- und Frischwaren weggeschmissen. Ob ein Lebensmittel noch frisch ist, verrät ein prüfender Blick auf das Mindesthaltbarkeitsdatum. Doch auch lange nach dessen Ablauf sind viele Produkte noch bedenkenlos genießbar und gehören nicht in den Müll. Viel wichtiger als das aufgedruckte Datum sind deswegen die eigenen Sinne. Denn nur die verraten, welche Produkte wirklich verdorben sind und somit nicht mehr in den Kühlschrank gehören.

© Sat.1 Norddeutschland GmbH