Im vergangenen Jahr kamen in Schleswig-Holstein bei Unfällen, in denen Alkohol- und Drogenkonsum eine Rolle spielte, neun Menschen ums Leben. Über 800 Menschen kamen mit Verletzungen ins Krankenhaus. Um diese Zahlen zu senken, setzt die Landespolizei auf Aufklärung und Überwachung, beziehungsweise Verkehrskontrollen. Momentan finden diese Kontrollen wieder verstärkt statt.

Zur Startseite