Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Die beiden toten Frauen aus Wittingen im mysteriösen Armbrust-Fall haben gemeinschaftlichen Suizid begangen. In ihrem Blut ist ein Medikamentencocktail gefunden worden, teilte die Staatsanwaltschaft Hildesheim am Freitag mit. Laut Obduktionsergebnis gibt es keine Spuren äußerer Gewalteinwirkungen und damit keine Hinweise auf ein Fremdverschulden. Das Ermittlungsverfahren ist deshalb eingestellt worden.

Zur Startseite