Verein Mittagsrakete liefert Essen an Kinder aus belasteten Familien

Am 2. April hat der Hamburger Verein „Mittagsrakete“ damit begonnen, bedürftige Kinder in Zeiten von Schul- und Kindergartenschließungen mit einem gesunden Mittagessen zu versorgen. An drei Werktagen konnten bereits knapp über 650 Kinder mit warmen Mahlzeiten beliefert werden. In dieser Woche werden über 1.100 Kinder ein fertig zubereitetes Essen nebst Obst und Gemüse an die Wohnungstür geliefert bekommen.

Facebook

Durch das Laden des Inhalts akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen von Facebook.
Mehr anzeigen

Inhalt anzeigen

Warum ist die Mittagsrakete gestartet?

Viele Kinder leiden unter den derzeitigen Maßnahmen zur Bekämpfung des Corona-Virus. Ohne Schule und Kindergarten fehlt ihnen die gewohnte Struktur des Alltags. Eingeschränkte Bewegungs- und Ausgangsmöglichkeiten verschärfen die Lage noch. Hinzu kommt, dass viele Familien wegen finanzieller und/oder familiärer Belastungen ihre Kinder jetzt nicht ausreichend mit gesunder Nahrung versorgen können. Denn auch die Schulspeisung oder das Mittagessen im Kindergarten fallen gegenwärtig aus.

Die Mittagsrakete will schnell und unbürokratisch helfen, die Kinder mit einer gesunden Mahlzeit zu versorgen und die Familien damit zumindest etwas zu entlasten. Die Auswahl der hilfsbedürftigen Familien erfolgt auf den Vorschlag des Jugendamts oder anderer staatlicher / freier Träger und Einrichtungen. Das Essen wird von dem erfahrenen Schulcaterer „mammas canteen“ zubereitet und auch mit Hilfe weiterer freiwilliger Helfer direkt zu den Kindern an die Haustür geliefert. Gebracht werden vorgekochte Mahlzeiten für zwei Tage nebst Obst und Gemüse. Geliefert wird „kontaktlos“, um Infektionsrisiken zu vermeiden.

Wie finanziert sich die Mittagsrakete?

Der Verein finanziert seine Arbeit ausschließlich mit Spenden. Dazu sagt Dr. Esther Rosenboom: „Wir haben spontan von vielen Einzelpersonen und auch einigen Stiftungen finanzielle Unterstützung erhalten, so dass die ersten Tage gesichert waren. Aber der Bedarf ist so groß und wächst derzeit stündlich, dass wir dringend auf weitere Spenden angewiesen sind. Alle Spenden werden ausschließlich dem Projekt zugeführt. Wir freuen uns sehr über jede Spende“

> Mehr Informationen und Spendemöglichkeit

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite