Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat am Donnerstagmittag den Ausbau der Elbe zwischen Hamburg und der Nordsee für rechtmäßig erklärt. Umweltverbände hatten gegen ergänzende Planungen den Naturschutz betreffend geklagt. Sie halten die vorgeschlagenen Maßnahmen und Ausgleichsflächen für nicht ausreichend. Das Ausbaggern der Elbe hat bereits im vergangenen Jahr begonnen. Ziel ist es, dass große Containerschiffe den Hamburger Hafen tideunabhängig erreichen können.

Zur Startseite