Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Ein Bestatter aus Achim ist in acht Fällen der Störung der Totenruhe schuldig gesprochen worden. Der Angeklagte soll mehrfach Urnen mit der Asche Verstorbener vertauscht und in falschen Gräbern beigesetzt haben. Der Achimer hatte die Vorwürfe eingeräumt. Das Amtsgericht hat den 57-Jährigen zu einer Geldstrafe von 2.000 Euro auf Bewährung verwarnt.

Zur Startseite