Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Der drohende harte Lockdown beunruhigt auch die Taxibranche. Rund 200 Fahrer:innen haben am Donnerstag an einem Autokorso durch die Hamburger Innenstadt teilgenommen. Sie beklagen, dass viele staatliche Corona-Hilfen nicht auf ihren Berufsstand anwendbar seien. Vielen würde deshalb die Pleite drohen. Besonders soloselbstständige Taxiunternehmer:innen seien bis zu zwölf Stunden auf der Straße, um die Kosten zu decken.

Zur Startseite